Sind Sie und Ihre Wohnung für den Winter gewappnet?

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen spürbar kälter. Mit der warmen Jahreszeit ist es nun bald vorbei und der Winter ist im Anmarsch.

Wie Sie und Ihre Wohnung optimal für den Winter vorbereitet sind, erfahren Sie in diesem Artikel anhand von 6 Tipps und Tricks.

 

Tipp 1: Effiziente Energienutzung

  • Viele wissen es, nur wenige setzen es um: Richtiges Lüften durch regelmäßiges Stosslüften ist wesentlich effektiver als permanent das Kippfenster geöffnet zu haben. Bei gekippten Fenstern entsteht lediglich ein hoher Energieverlust (höhere Kosten).
  • Nur diejenigen Räume ausreichend beheizen, die tatsächlich genutzt werden. Geschlossene Türen dienen einer günstigen Wärmeverteilung.
  • den Raumthermostat einer Bodenheizung ständig zu verändern nützt nichts, da eine Bodenheizung sehr träge darauf reagiert (mit einer Verzögerung von 1-2 Tagen).
  • Heizkörper wenn immer möglich nicht mit Möbel verdeckt halten. Sonst kann sich die Heizwärme nicht ausreichend im ganzen Raum verteilen.
  • Bei langer Erwärmung der Heizung oder wenn ein «Gluckern» zu hören ist, sollte die Heizung entlüftet werden. Diese Luft können Sie bei Radiatoren mit Hilfe eines  Entlüfterschlüssels selbst entziehen. Selbstverständlich hilft Ihnen dabei auch die Verwaltung oder die Hauswartung weiter.

 

Tipp 2: Gegen Eisglätte gerüstet

  • Wenn der erste Schnee fällt, sind die Tage für die Hauswartinnen und Hauswarte kurz. Überall sollten die Wege und Strassen vom Schnee befreit und gegen die Glätte vorgegangen werden. Dies alles unter einen Hut zu bringen, ist nicht immer ganz einfach. Die Verwaltung ist daher bemüht, vorzeitig Salz und eine Schaufel bereit zu stellen.

Unterstützen Sie Ihre Hauswartung indem Sie bei Extremsituationen selbst Hand anlegen.

 

Tipp 3: Wasserleitungen vor Frost schützen

  • Es ist empfehlenswert, unbeheizte Leitungen zu entleeren (Wasseranschluss im Garten oder auf dem Balkon)

 

Tipp 4: Schützen Sie Ihre Pflanzen vor dem Gefrieren

  • Empfindliche Pflanzen sollten Sie vor den kalten Temperaturen in Sicherheit bringen, indem Sie sie mit einem Flies oder Vergleichbarem einpacken. Gut unterbringen lassen sich die gewisse Pflanzen beispielsweise auch im Keller. Heikle Pflanzen können auch bei diversen Gartenbaugeschäften überwintert werden.

 

Tipp 5: Im Winter haben Einbrecher Hochsaison, doch Sie können vorbeugen

  • Für Einbrecher ist es aufgrund der frühen Dunkelheit besonders einfach zu erkennen, ob Sie zuhause sind oder nicht. Es empfiehlt sich daher eine Zeitschaltuhr zu installieren oder Teile der Wohnung beleuchtet zu lassen.
  • Beachten Sie beim Verlassen der Wohnung die Fenster zu schliessen. Zudem sind gekippte Fenster für Einbrecher leichter zu öffnen als Geschlossene.
  • Im Verdachtsfall zögern Sie nicht, die Polizei (Nr. 117) anzurufen.

 

Extratipp:

Noch während Sie Ihre eigenen vier Wände winterfest machen, können Sie damit beginnen, eine gemütliche Atmosphäre in Ihrer Wohnung zu zaubern. Denn was gibt es Schöneres als ein kuschlig wohliges Zuhause zu haben, wenn es draussen stürmt und schneit?

Mit diesen Tipps und Tricks wünschen wir Ihnen einen guten Winteranfang.

image description

Stefanie Stieger
Immobilienbewirtschafterin